Planetware
Planetware

Ricochet Gathering Berlin 2010

Electronic Music Festival

 

15. - 18. Oktober 2010, Rathaus Schöneberg, Berlin

Flyer Ricochet Gathering

> Flyer vergrößern

Das Ricochet Gathering ist der Berliner Schule der elektronischen Musik gewidmet. Es wird seit zehn Jahren abwechselnd an unterschiedlichen Orten in USA, Polen, La Gomera, Italien, Rumänien und Kroatien veranstaltet. Zur Feier der 40jährigen Tradition elektronischer Musik in Berlin fand das Festival 2010 Jahr dortselbst statt.

Die »Elektronische Meditation« von Tangerine Dream (Edgar Froese, Klaus Schulze, Conrad Schnitzler) begann 1970 in Berlin-Schöneberg in den Studios von Tangerine Dream und Ash Ra Tempel.

Der Name »Ricochet« für das Festival ist der Titel des ersten Livealbums »Ricochet« (Live in the UK and France) von Tangerine Dream aus dem Jahre 1975.

Auf Berliner Festival waren diverse frühere und derzeitige Mitglieder von Tangerine Dream sowie prominente Musiker der Berliner Schule zu hören: Wolfram Spyra, Steve Schroyder, Paul Lawler, Paul Nagle, Daniel Bloom, Bill Fox, Yarek, Conrad Gibbons, Józef Skrzek, Polaris, Krzysztof Horn, Michael Holcer, Rainbow Serpent, Remy, Ideation, Free System Projekt, B. Ashra, Broekuis & Keller & Schönwälder, Akasha Project, AirSculpture, Bernd Kistenmacher, Ralf Wadephul, EL-KA, Volker König, Sunya Beat (Harald Großkopf, Steve Baltes, Axel Heilhecker).

Für Freunde kosmisch gestimmter Musik besonders interessant:
Steve Schroyder, B. Ashra und Akasha Project spielten als Cosmic Octave Orchestra am Sonntag nachmittag über eine Stunde Musik in den Stimmungen des Erdenjahres und des Saturns. Dieses Konzert ist später auf der CD mit dem Titel"Gaiatron" erschienen.

Line-Up (wer spielte wann) unter
http://www.ricochetdream.com/berlin.html

Cosmic Octave Orchestra "Cassinidrive"

Direktlink zu Youtube
Die Liveaufnahme des Konzertes vom Cosmic Octave Orchestra
ist auf der CD "Gaiatron - Live at Ricochet Gathering Berlin"
erhältlich.